Filterrad

Das in die Infrarotkamera integrierte Filterrad wird durch einen Motor angetrieben. Es ist ein synchroner Betrieb möglich, d.h. bei rotierendem Filterrad wird die Bildaufnahme so gesteuert, dass die Bilder genau dann aufgenommen werden, wenn ein Filter vor dem Bildsensor steht. Eingebaute Filter können z.B. dienen, um den gemessenen Spektralbereich einzuschränken oder die IR-Strahlung für die Messung von hohen Temperaturen abzuschwächen.

  • Filterrad
  • Motorantrieb und Steuerung
  • Schaltender Betrieb: Stellgeschwindigkeit < 1 s
  • Rotationsbetrieb, synchron (bis 100 Bilder / Sekunde)
  • Selbsteinbau von bis zu 6 Filtern ( 25 – 25,4 mm)
  • Lieferung ohne Filter
  • Steuerung über IRCAM Software

IRCAM GmbH
Nürnberger Str. 71
D-91052 Erlangen

Fon: +49 - 9131 - 970098-0
Fax: +49 - 9131 - 970098-99
E-Mail: info@ircam.de