MIO Mess-Schnittstelle (Kamera-Option)

Die integrierte universelle Mess-Schnittstelle ermöglicht den Anschluss externer Geräte und Signale direkt an die Infrarotkamera - ohne zusätzliches Steuergerät, z.B. für Lock-in-Messungen. Die Ein- und Ausgänge sind per Software konfigurierbar und programmierbar. Die MIO Schnittstelle gibt es in einer rein digitalen Version (MIO D) und in einer Version mit zusätzlichen Analogeingängen (MIO DA).

Merkmale der MIO Mess-Schnittstelle (für VELOX-und TAURUS-Kameras)

  • 2 Digital-Eingänge
    • Sync in
    • Trigger in
    • Galvanisch getrennt
    • Eingangspegel: 3 - 5 V
  • 2 Digital-Ausgänge
    • Sync out
    • Trigger out
    • Galvanisch getrennt
    • Ausgangs-Pegel 5 V (TTL-kompatibel)
  • 2 Analog-Eingänge (nur Version MIO DA)
    • Bildsynchron
    • 16 Bit A/D Auflösung
    • Galvanisch getrennt
    • Spannungsbereich: -10 V bis +10 V
    • Übertragung der digitalen Werte zusammen mit den Bilddaten (damit sind sie zuverlässig den IR-Bildern zuzuordnen

Merkmale der MIO Mess-Schnittstelle (für EQUUS-Kameras)

  • 2 Digital-Eingänge
    • Sync in
    • Trigger in
    • Galvanisch getrennt
    • Eingangspegel: 2 V - 24 V
  • 2 Digital-Ausgänge
    • Sync out
    • Trigger out
    • Galvanisch getrennt
    • Ausgangs-Pegel 2 V - 24 V
  • 2 Analog-Eingänge (nur Version MIO DA)
    • Bildsynchron
    • 24 Bit A/D Auflösung
    • Galvanisch getrennt
    • Spannungsbereich: 10 V
    • Übertragung der digitalen Werte zusammen mit den Bilddaten (damit sind sie zuverlässig den IR-Bildern zuzuordnen

IRCAM GmbH
Nürnberger Str. 71
D-91052 Erlangen

Fon: +49 - 9131 - 970098-0
Fax: +49 - 9131 - 970098-99
E-Mail: info@ircam.de