IRCAM Works

IRCAM Works ist eine umfangreiche wissenschaftliche Software für die IR-Kamera-Steuerung, Bild-Erfassung, Bild-Verarbeitung und -Darstellung, Aufzeichung, Wiedergabe, Export, Auswertung, Temperatur- und Strahlungsmessung.

Die Software IRCAM Works ist mit den Software-Modulen Script for Works und Lock-in for Works erweiterbar. Sie ist lauffähig unter Windows XP bis Windows 8.1.

Der Funktionsumfang im Einzelnen:

Kamera-Steuerung und Bild-Erfassung

  • Steuerung aller Funktionen von IRCAM Kameras (Integra­tionszeit, Teilbilder, Trigger, Bildfrequenz, Filterrad, Motorfokus)
  • Unterstützung von Camera Link und Gigabit Ethernet Schnittstellen
  • Simultaner Betrieb mehrerer Kameras in einem Programm
  • Verlustfreie Bilddaten-Erfassung
  • MIO: Bildsynchrone Aufzeichnung externer analoger Signale
  • MIO: Erzeugung von Trigger-Signalen
  • MIO: Erzeugung von Lock-in-Referenz-Signalen
  • Erzeugung von Software-Teilbildern: zuschneiden der Live-Bilder zur Reduktion der Datenmenge

Bild-Verarbeitung und -Darstellung

  • Real-Time Non-uniformity correction (NUC): Offset-NUC (1-Punkt NUC) & lineare NUC (2-Punkt NUC)
  • NUC-Refresh
  • Individuelle Real-time NUC für jeden Filter (automatisch angewandt)
  • NUC nachträglich austauschbar
  • NUC speicher- und ladbar
  • Bad-pixel-replacement (BPR)
  • NUC BPR Editor
  • Software-Teilbilder (Zuschneiden der Live-Bilder)
  • Live-Bild-Darstellung (korrigiert und unkorrigiert)
  • Mehrfach-Bild-Ansicht (1, 2, 3, 4, 6 Bilder)
  • Vollbild-Darstellung auf zweitem Monitor
  • „Lupe“ für Detailansicht
  • Bilddarstellungs-Tool (Kontrast / Helligkeit)
  • Histogrammfunktion für Bilddarstellungs-Tool
  • Auto-Kontrast, Auto-Helligkeit
  • Verschiedene Farbpaletten (Anzahl unbegrenzt)
  • Farbpaletten-Editor
  • Palette und Skalierung neben jedem Bild darstellbar (einschaltbar)
  • Bild-Zoom: stufenlos
  • Bild-Drehung, Bild-Spiegelung
  • Anzeige von Text-Informationen im Bild
  • Lineare Temperatur-Umskalierung mit 2 Referenz­temperaturen
  • Look-up-Table: Erstellung und Anwendung zur LUT-Kalibrierung
  • 3D-Bilddarstellung
  • Synchron-Filterrad-Betrieb: pro Filter eine Bild-Ansicht
  • Anzeige von Pixel-Koordinaten und -Wert in der Statuszeile

Aufzeichnung und Wiedergabe

  • Aufzeichnen, Bearbeiten, Speichern, Laden und Wiedergeben von Einzelbildern und Bildsequenzen (14 Bit, korrigiert und unkorrigiert)
  • Gleichzeitige Aufnahme für mehrere Kameras
  • Image-Manager für übersichtliche Verwaltung (mit Vorschaufunktion) von Bildern, Sequenzen und Referenzbildern in unbegrenzter Anzahl
  • Sequenz-Aufnahmeparameter: Bildmittelung, Überspringen von Bildern, Einzelbild-Triggerung
  • Video-Rekorder-ähnliche Bedienung mit Trackbar:  Replay, Stop, Forward, Reverse, Single step, Cut
  • Metadaten-Editor für Zugriff auf alle wichtigen Bild-Zusatzinformationen (Kamera-Parameter, Aufnahme-Parameter, Kommentare, etc.)
  • HDD/SSD Recording: Aufzeichnung von IR-Bild­se­quenzen direkt auf Festplatte (unkomprimiert, 14 Bit Auflösung)

Daten-Export

  • Export von Bildern als Bitmaps(.bmp, .png, .tif, .jpg)
  • Export von Bildsequenzen als Videos (.avi)
  • Export von Bildern als ASCII (mit oder ohne Pixel­koordinaten)
  • Export von Bildern im Binärformat (Ganzzahl 16 Bit, Fließkomma 32 Bit)
  • Export von Farbpaletten als Bitmaps
  • Export von Bildern in die Zwischenablage

Auswertung

  • ROI: Erzeugung von Region-of-interest (rechteckig, kreisförmig, elliptisch und Freiform) (unbegrenzte Anzahl)
  • ROI: Mehrere Werte für eine ROI als Chart darstell­bar
  • ROI: Tabelle mit Mittelwert, Minimalwert, Maximal­wert, Standardabweichung, Koordinaten
  • ROI: Zeitbalken im Chart
  • ROI Maskier-Funktion: Löschung der Werte außer­halb ROI)
  • LOI: Setzen von Lines-of-interest (unbegrenzte Anzahl)
  • LOI: Darstellung der zeitlichen Entwicklung in 2D („Wasserfall“-Darstellung)
  • POI: Setzen von Points-of-interest (unbegrenzte Anzahl)
  • POI: Automatische Maximalwert- (Hot Spot) Erken­nung
  • Speichern und Laden von ROI, LOI, POI
  • Speichern und Laden von ROI-Masken
  • Export von ROI, POI und LOI als Tabellen (ASCII) und Grafiken (.emf)
  • Manuelle Bild-Überlagerung für 2 Bilder verschiede­ner Wellenlänge (Dual-Band-IR- und Dual-Color-IR-Kameras)
  • Automatische Bild-Überlagerung für 2 Bilder ver­schie­­dener Wellenlänge
  • Einstellung von Kontrast und Helligkeit für überla­ger­te Bilder und Sequenzen

Temperatur- und Strahlungsmessung (nutzbar mit einer kalibrierten IR-Kamera)

  • Messung von Temperatur und Strahlstärke (W/m2∙sr)
  • Emissionsgrad-Einstellung
  • Umgebungstemperatur-Einstellung („reflektierte Temperatur“)
  • Korrektur des Einflusses der Atmosphäre
  • Detektor-Übersteuerungs-Anzeige
  • User Calibration: Nachkalibrierung durch den Benut­zer, für die Anpassung an gegebene Mess­beding­ung­­en, unter Einsatz vorhandener Kalibrier­mittel

Dokumentation

  • Integrierte, kontext-sensitive Hilfe
  • Referenz-Handbuch
  • Beschreibung der Datenformate (Bilder und Meta-Daten)

IRCAM GmbH
Nürnberger Str. 71
D-91052 Erlangen

Fon: +49 - 9131 - 970098-0
Fax: +49 - 9131 - 970098-99
E-Mail: info@ircam.de